Unser eigentliches Hausgewässer ist natürlich der Neckar. Die kürzeste Entfernung von Schriesheim aus beträgt nur ca. 4 Kilometer. Angelberechtigungen können von der Rhein-Neckar-Pachtgemeinschaft erworben werden. Der Inhaber der Angelkarte kann dann von der Rainbachmündung bei Dilsberg bis zur Einmündung des Neckars in den Rhein fischen. Und diese Strecke bietet eigentlich für alle Geschmacksrichtungen etwas: schnell fließende Bereiche im Neckarkanal, ruhig fließende Gewässerabschnitte und auch Stromschnellen. Entsprechend vielfältig ist auch das Fischvorkommen. Während noch vor ca. 10 Jahren recht häufig viele Rotaugen und Brassen an den Haken gingen, so hat sich dies inzwischen ziemlich geändert. Dagegen werden inzwischen aber vermehrt Raubfische wie Hecht und Zander gefangen. Auch der Bestand an Welsen ist immer stärker geworden. 


Bild: Neckar bei Ladenburg
 
Insgesamt gesehen bietet der Neckar eine große Vielfalt unterschiedlichster Gewässertypen. Leider sind gerade die zur Angelei wirklich interessanten Strecken im Jahr 1986 unter Landschafts- bzw. Naturschutz gestellt worden, so dass dort nicht mehr oder nur mit Einschränkungen geangelt werden darf. Ob die Vogelwelt durch uns Angler wirklich gestört wird, wage ich zu bezweifeln. Aber darüber sollte sich jeder selbst ein Urteil bilden.

Für die Angelfischerei im Neckar müssen die "Allgemeinen Bestimmungen für die Angelfischerei" eingehalten werden.

zurück zu "Unsere Fischgewässer"